Samstag, 22. Juli 2017

We all live in a different Submarine ...

Stolzenhagen in Erwartung einer Gewitterfront
Nach einer Saison in der Mecklenburgischen Seenplatte und der Erfahrung auf der Oder, dem Stettiner Haff und Achterwasser, möchte man die beschwerlichen Warteschlangen im Gewusele mit Charterbooten an den Schleusen der Müritzgewässer erst Mal vergessen. Eine Ausnahme sind für uns die Schweriner Gewässer.
Nach einer Augustpause am heimischen Steg bei km 12,5 der Emster im Wasser der Unteren Havel stehen neue Ziele für September zur Diskussion.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Frank-Walter Steinmeier zu Besuch im Stadthafen Ückermünde

"Schönen Urlaub!" hat er rübergerufen
Und schon war er wieder im Panzer mit Geleit
Viel später, beim Betrachten meiner Schnappschüsse, sehe ich eine blonde Frau, scheinbar von allen Bewachern geduldet, obwohl sie eine schwere Einkaufstasche trägt und dem Bundespräsidenten sehr nahe kommt. Ahhh, ihr Jacket ist unter dem rechten Arm erheblich ausgebeult...

Montag, 17. Juli 2017

Ükeritz

Die Ostsee im Juli ist für uns ungewohnt, weil wir uns meist nur über Weihnachten und Silvester in Kühlungsborn aufhalten. Hier stehen Strandkörbe an Strandkörbe und die Luft riecht nach Sonnencreme und Waffeln.

Samstag, 15. Juli 2017

Auf dem Törn von Trzebiez nach Mönkebude am Stettiner Haff

Die Bojen Nove Warpno Gmina
Logbuch 15.7.2017:
Tanken in Polen macht doch Mal Laune. Der Schiffsdiesel kostet dreißig Cent weniger pro Liter als in Deutschland. Da machen wir doch voll. Wir lassen Uckermünde links liegen und binden nach 5 Stunden im Yachthafen Mönkebude fest.
Wir haben seit Finow weder Holzfloße noch Hausboote noch Charterschiffe gesehen. Jetzt merkt man erst wie entspannend dieser Zustand sein kann.
WWW.MS-LAURA.EU

Donnerstag, 13. Juli 2017

Ja so warns, die oiden Rittersleut

In der Nähe vom Plac Grunwaldzki, dem absoluten Zentrum von Stettin, wird Frau Grunwaldt für ein noch später zu ergründendes Vergehen an den Pranger gestellt.

Dienstag, 11. Juli 2017

Schiffshebewerk Niederfinow

Das neue Hebewerk (links) ist noch nicht in Betrieb
Die anschließende Fahrt auf der Oder flussabwärts macht LAURA beim Abgleiten mit zusätzlichem Schub durch die Fließgeschwindigkeit zur Dampfmaschine. Das Kühlwasser ist aufgebraucht, verdampft und die akustischen Warnhörner gehen schrill los. Es ist kein Wasser mehr im Primärkreislauf. Die Temperatur überschreitet 120 Grad, jetzt meckert auch die Öltemperaturwarnung.
Schnell Anker werfen.
Nachdem das Kühlwasser nachgefüllt und nach  einer Abkühlphase geht es wieder weiter. In Gryfino (Greifenhagen) regnet es uns ein.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr

Die KENT 28 von Trixi und Michael aus Bonn
Die gemeinsame Leidenschaft zum nautischen Lifestyle und die Herzlichkeit in der Begegnung haben uns zwei wunderbare Tage auf der Havel beschert.
Wir wünschen eine gute Weiterreise in die Hauptstadt!